Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Allgemeine Informationen

Adresse, Telefonummer, E-Mailadresse, Öffnungszeiten

TSV SOS Tierhof e.V.
 Windmühlen Straße 46
 06231 Bad Dürrenberg
 

Telefon:   0162/6087339
Email:      sos-tierhof@gmx.de

 

Montag bis Freitag

10:00 Uhr - 12:00 Uhr

14:00 Uhr - 16:00 Uhr

Gerne können Termine auch am Wochenende & Feiertagen mit uns vereinbart werden.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

 Für Geldspenden

 TSV SOS- Tierhof e.V.

 IBAN: DE64 8005 3762 3510 0017 01

 BIC: NOLADE21 HAL (Saalesparkasse)

 Verwendungszweck: Spende

Termine

Unser Tag der offenen Tür wird aufgrund der Corona-Pandemie verschoben.

   

 


Unterstützt durch:

 

 

 

 

Hier finden Sie aktuelle und wichtige Informationen zu unserem Tierhof sowie Highlights aus dem Jahr.

Highlights aus dem Jahr 2019

Juli

Aufgrund von kommenden Bauarbeiten an unserem Gebäude wird unser Tag der offenen Tür im September voraussichtlich nicht stattfinden.

Februar

Wie schön ist es, wenn Kinder von Mutter, Vater oder Großeltern ein Märchen vorgelesen bekommen, weiß jeder. Aber leider ist die Zeit manchmal sehr knapp und die digitale Vielfalt durch Smartphone sowie Tablet führen zum Teil dazu, dass die Leselust sinkt.

Als besonders anerkennenswert ist das Engagement seitens der Stadtverwaltung zur sozialpädagogischen Förderung aller Ba d Dürrenberger Schulkinder mit Hilfe des umfangreichen Bücherangebotes der Stadtbibliothek. Unter dem Motto „Wir sind Lesehelden“ bat man unseren Verein in der Ferienwoche eine superschöne Geschichte vom Kater „Oskar“ in der Bücherei vorzulesen.

Für die Erst- und Zweitklässler sowie die Vorleserin war eine gemütliche Leseecke eingerichtet. In Mitten unzähliger Bücher schaffte dies die richtige Atmosphäre. Man konnte ganz genau verfolgen, wie aufmerksam und gespannt die Kinder den gelesenen Worten folgten.

Nach dem die Hälfte der Oskargeschichte gelesen war, sollte nun die Neugierde für die folgenden Abenteuer des Titelhelden geweckt werden und die Kinder zum Weiterlesen animieren.

Der besondere Abschluss war der Besuch unserer 2 Tierheimkätzchen „Bonny“ und „Bella“. Die Kinder erfuhren auch mehr über deren Schicksal und natürlich ebenfalls über unsere verantwortungsvolle Arbeit im Tierhof.

Die beiden jungen Kätzchen genossen völlig ausgelassen das Spiel mit den Kindern und das Toben in dem riesigen Raum zwischen den Bücherregalen. Die Zeit verging wie im Flug und es hat allen große Freude bereitet.

Highlights aus dem Jahr 2018

Dezember

Entspannter Jahresabschluss 2018

In der Weihnachtszeit sind erfreulicherweise wieder viele Geldspenden bei uns eingegangen, auch die Futterhäuschen waren prall gefüllt. Das Tierhofteam und all unsere Tiere möchten sich auf diesem Wege noch einmal ganz herzlich bedanken.

Nach einem arbeitsreichen Jahr haben sich die Mitglieder noch einen besonderen Jahresabschluss gegönnt. Gemeinsam mit dem Bürgermeister Herrn Schulze haben wir am 28.12.2018 mit Glühwein, Würstchen und anderen Leckerrein das alte Jahr verabschiedet.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Juni

Eine Mitgliederversammlung im Grünen

Unsere Mitgliederversammlung im Juni haben wir dieses Mal in unseren wunderschön bepflanzten und sauberen Hof ausgerichtet. In Zusammenhang mit einem kleinen Grillfest hat dieses "Zwischendurchfest" sehr zum Zusammenhalt unseres Vereins beigetragen und war gleichzeitig ein Dankeschön an all unsere aktiven Mitglieder und MitarbeiterInnen für ihre geleistete Arbeit und Unterstützung.

 

 

 

 

 

 

 

Januar

  • Wir starten das Jahr 2018 mit einem Spendenaufruf. An dieser Stelle berichten wir von dem Kater "Ronny".

Ein Streunerschicksal

Im Frühjahr 2017 tauchte, auf seiner Wanderung eine paarungswillige Katze zu finden, bei einem unserer Mitgliedern in Goddula ein roter Kater auf. Ängstlich., ziemlich abgemagert und das Fell stumpft mit vielen Blessuren.

Da im Grundstück schon zwei Katzen und Igel immer ein Schälchen Futter finden, bediente er sich in Abständen auch. Nach und nach wurden seine Besuche häufiger, aber wenn man versuchte sich ihm zu nähern, lief er ängstlich weg. So ging es mehrere Monate. Im Oktober 2017 war sein Akku leer und so wurde „Ronny“, wie er mittlerweile liebevoll gerufen wird, zutraulicher. Er bezog nun auch feste Schlafplätze. Er wurde mit regelmäßigem und gutem Futter zu einem kleinen Wonneproben. So gelang es auch, ihn in das Haus zu locken und in einem guten Moment, aber unter lautem Protest, in eine Katzenbox zu packen und ihn kastrieren zu lassen.

Wieder freigelassen, war er dann für einige Zeit verschwunden. Nach Weihnachten tauchte das rote Häufchen Elend wieder auf. Schlich nur gebückt umher, saß vor seinem Futterschälchen ohne einen Bissen zu nehmen. Nichts war mehr von dem stattlichen Kater zu erkennen. Mit einem geborgten Kescher konnte das arme Geschöpf eingefangen werden. Die betreuende Tierärztin Frau Heydrich musste am 03.01.2018 unter dem Risiko einer Vollnarkose das geschwächte Tier operieren.

Die Diagnose: ein großer, schon aufgebrochener Abszess und einer vereiterter Bauchraum.

Es stand auf Messersschneide, ob er dies überlebt. Jedoch ist „Ronny“ ein Kämpfer und will leben. Momentan wird er noch im Tierhof und von Frau Heydrich gepflegt und betreut. Er befindet sich auf dem Weg der Besserung und da er noch sehr jung ist, kann er ein tolles Katerleben weiterführen.

Weitere Informationen finden Sie im Artikel der Mitteldeutschen Zeitung.

Leider musste Ronny im Februar 2018 von uns Abschied nehmen.  Es kam bei ihm zu einem akuten Nieren- und Leberversagen.

An dieser Stelle wollen wir uns recht herzlich für die zahlreichen Spenden bedanken. Wir konnten dadurch die kompletten Kosten des Tierarztes abdecken. Wir sind froh über so viel Anteilnahme und Großzügigkeit. Im gleichen Atemzug konnten auch die beiden ausgesetzten Katzen aus Merseburg vermittelt werden.

Wir sind überglücklich, dass sich unsere Öffentlichkeitsarbeit stets bezahlt macht und danken allen Spendern und Spenderinnen in Namen aller Mitglieder des SOS Tierhofes.

 

Highlights aus dem Jahr 2017

  • Am 29.12.17 weihten wir intern unseren neuen Quarantäneraum ein. Wir danken an dieser Stelle unserem ehrenamtlichen Mitglied Silvio und der Firma Zimmermann für den schnellen und problemlosen Bau. Wir freuten uns auch sehr über den Besuch vom Bad Dürrenberger Bürgermeister Christoph Schulze zu unseren kleinen Einweihungsfeier.
  • Vor geraumer Zeit wurde unser Eingangsbereich sowie unser Tor samt Schild erneuert und aufgefrischt. An dieser Stelle ein Dankeschön an unseren freiwilligen Helfer Silvio und unsere Mitarbeiterinnen.